Der Begriff mediterran zieht sich schon seit geraumer Zeit durch unseren Sprachgebrauch. Er bezeichnet das Leben, das Bauen, das Wohnen, Möbel und die Küche. So steht mediterran für einen leichten Lifestyle. Viele Restaurants spezialisieren sich auf eine mediterrane Küche oder sie platzieren mediterrane Speisen auf der Menükarte.

Denken wir an die Bezeichnung mediterran, verbinden wir damit häufigen den südlichen Raum. Beispielsweise Italien, Portugal, Spanien oder Griechenland. Sie liegen am milden Mittelmeer und sind bekannt für ein gemäßigt warmes Klima und fruchtbare Böden. Deutsche mögen dieses Klima und urlauben dort gerne. Auch die leichten und schmackhaften Gerichte werden gut aufgenommen und man möchte sie auch zu Hause nicht missen.

Mediterrane Küche und Ernährung — so leicht, so lecker

Die mediterrane oder auch Mittelmeerküche steht für eine gesunde Ernährungsweise. Bei den Mahlzeiten werden weniger tierische, dafür mehr pflanzliche Fette verarbeitet. Daher werden auch bei Menschen im Mittelmeerraum weniger Übergewicht, Bluthochdruck und Herz-Kreislauferkrankungen diagnostiziert.

Wir Deutsche lieben das mediterrane Essen. Frisches Gemüse und Obst sowie reichlich Meeresfrüchte und Fisch haben jede Menge gesundheitliche Vorteile. Obst und Gemüse sind tolle Vitaminspender. Dabei ist Bio-Obst besonders reich an Mineralstoffen und Vitaminen.

Statt Butter wird gesundes, kalt gepresstes Olivenöl verwendet. Knoblauch, Zwiebel und Gewürze wie Rosmarin, Oregano, Basilikum und Thymian geben das typische mediterrane Aroma. Ab und an ein Gläschen Wein in Maßen prägt ebenfalls den kulinarischen Lebensstil der Mittelmeerküche. Speziell die im Rotwein enthaltenen Polyphenole sollen über eine antioxidative Wirkung verfügen.

Mediterrane Küche als Gesundheitsschützer

Nahezu jeder weiß bereits, dass Olivenöl und andere mediterrane Zutaten sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Oliven etwa trumpfen mit ihren wertvollen Fettsäuren auf, die sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken. Auch der Fleischkonsum ist in der Mittelmeerküche reduziert. Außerdem ist die mittelmeerische Küche gut für die schlanke Linie.

Auf die Linie achten — das geht auch beim Restaurantbesuch

Die Mittelmeerküche bietet nicht nur abwechslungsreiche und gesunde Speisen, sondern auch äußerst leckere. Wer auf schwere Mahlzeiten verzichten möchte, kann in südländischen Restaurants lecker und leicht essen, beispielsweise Fleisch- und Fischgerichte vom Grill. Dazu kann man sich Salat oder Gemüse bestellen.

Auf Salat als Vorspeise oder Obst zum Dessert kann man auch im Restaurant zurückgreifen. Sogar Hülsenfrüchte wie Linsen oder Kichererbsen sind feste Bestandteile der mediterranen Ernährungsweise, mit denen man einen Salat schmackhaft machen kann. Gute Restaurants kombinieren mit Kräutern und Gewürzen, die dem Ganzen die richtige Würze geben.

Jeder weiß, dass man beim Italiener eine himmlische Pasta bekommt. Wer Pasta-Gerichte mit Tomatensoße wählt anstatt mit Carbonara oder Gorgonzola, kann dabei einige Kalorien sparen.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.